Jungfrau Maria Als Knotenlöserin
die wahre Geschichte
von Mario H.Ibertis Rivera
Argentina - LatinoAmérica - USA - Europa


St.Peter am Perlach in Augsburg
Desatadora
INFORMATIONEN
 Kirche:  St. Peter am
 Perlach
 Gebaut:  ca.700 - 1067
 Stadt:  Augsburg
 Deutschland
 Schutz-
 heilige:
 St. Peter
 St. Felicitas
 Baustil:  Romanik
 Turm:  Perlachturm
 Bau-
 meister
 Elias Holl
     1615
 Wieder-
 aufbau:
  1946 -1957
 Geschichtl.
  Nachf.:
      MHIR
      1999
 Spender:  Langenmantel 
 Welser
 Fugger


   Heute gehoert die St. Peter-Kirche zur Pfarrei St. Moritz in Augsburg. Die Kirche wurde vor dem Jahr 800 aus Holz
   gebaut. im Jahr 1067 wurde sie fuer den Grafen Schwigger von Balzhausen umgebaut.
   Der Turm, genannt "Perlach" (Perlachturm) gehört dem Freistaat Bayern.
   Während der Roemerzeit war es ein militaerischer Aussichtspunkt. Der Turm wurde im Jahr 1182 in seiner heutigen
   Form umgebaut. Der Dom wurde im Jahre 1614 von Elias Holl errichtet.
   Der Name "Perlach" stammt von einem Wort (per-"leiche", "leichen",ie.), das "Kadaver" bedeutet. 
   Er hiess "Kadaverhügel", weil eine römisch Legion, fast 4.000 Soldaten, die von den Kelten besiegt worden waren,
   dort begraben lag.
   Die Kirche wurde in den Jahren 1780 und 1803 saekularisiert. Nach dem Zweiten Weltkrieg nahmen sich die
   Jesuiten der Kirche an, und eine Laienorganisation kuemmerte sich um den Perlachturm.

  (Data of the Report: "Investigation of María Knotenlöserin, The True Story, by Mario H. Ibertis Rivera©".) 
 


Innenraum von St. Peter am Perlach, und Umgebung vom heutigen Augsburg

Familienaltar der Fugger

Altar Bedeutende St. Peter

Altar der Jungfrau 

 Ein anderer Familienaltar

Die einzige Madonna aus Terrakotta

Das Bild wird für den Sommer geschmückt 

Kanal, der zum Fluss Lech führt

Christus über dem Wasser aus Terrakotta 

Details des Bildes

Plakette zur Erinnerung

Der einzige Eingang zur Kirche und zum Turm

Treppenaufgang zum Turm

Alte Gravur in der Sakristei der Kirche

Blick von der Perlach und vom Rathaus

Plakette von St. Elisabeth (1743)

Augsburger Rathaus

Springbrunnen Imperator Augusto

Noch eine sicht Springbrunnen Imperator Augusto

Süden seite Die Kirche

Turm im Nachkriegszustand von 1946

Plakette, wo Luther seine Thesen entwickelte 

Wappen von Augsburg

Konvent der Karmeliterinnen (heute)

Aussicht von den Türmen (Höhe: 71 m)

Ein anderer Blick vom Perlacher Turm

Eingang zur Kathedrale von Augsburg

Innenraum der Kathedrale

Die Fuggerei (mittelalterliche Arbeiterwohngegend)

Brunnen innerhalb der Hallen der Fuggerei

Klarer Himmel im Rathaus

Stuck im Rathaus

Kirche von St. Ulrich und St. Afra

 Palast des städtischen Gerichts

"Die Kirche St. Peter am Perlach in Augsburg mit dem vielbesuchten Gnadenbild 'Maria Knotenlöserin' ist seit 10. Juli 2005 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Mit der Eucharistiefeier um 9.00 Uhr wird die Kirche am 30. April 2006 wieder geöffnet und steht dann wie früher täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 allen offen, die mit ihren Anliegen und Sorgen zu Maria, der Knotenlöserin, kommen."
                  P. Erich Reitmeier SJ

Zurück Zurück                                                                                    Weiter Weiter
Die Benutzung von Inhalten dieser Seiten (Grafiken, Texten, Programmteilen usw.)in Medien irgendwelcher Art 
bedürfen der Zustimmung des Autors: CopyRight by Mario H. Ibertis Rivera ©1999-2010
Design Seiten übersetzung:  MHIR - CopyRight By Mario H. Ibertis Rivera © 1999/2010 Argentinien